soccr.de

Mit Public Viewing ins Halbfinale

Was war denn das für ein Champions League Abend. Am Morgen hatte ich mich noch aus der Wohnung ausgesperrt und musste erst mal ein paar Kilometer hinter mich bringen, um an den Ersatzschlüssel zu kommen. Dadurch war nicht ganz klar, ob ich es rechtzeitig zum Bayern-Spiel vor einen Fernseher schaffen würde.

Auch bei Manchester United war kurz vor dem Spiel nicht wirklich klar, ob Rooney nun spielen wird. Aber er spielte dann doch - und ich schaffte es vor einen Fernseher. Ich schaute auf einen großen Flachbildschirm im "Gaffel", einer Regensburger Kneipe mit gutem Bier (es gibt dort mehr als Kölsch).

gaffel_01 gaffel_02

Public Viewing war also angesagt. Habe aber leider keinen Stuhl mehr ergattern können, sondern musste mich auf eine Stufe setzen. War also eine leicht unruhige Position. Genau wie das Spiel der Bayern in der Anfangsphase. In der wurden sie nämlich ganz schön nass gemacht! Mann was waren das für schlafmützige Aktionen. So gar nicht Champions-League-Reif.

Nass gemacht wurde ich dann auch - dank eines umgekippten Bieres, welches sich den Weg direkt zu meiner "Sitzgelegenheit" bahnte. Mich hat es dank Olic aber nur leicht erwischt. Denn genauso wie mich, erlöste er auch die Bayern mit seinem Tor! Es lag wieder Hoffnung in der Luft. Und ich sprang aufgrund des Jubels von meinem Platz auf und verhinderte dadurch eine schlimmere Durchnässung meiner Hose.

Gegen 10 Mann spulte der FCB dann wie gewohnt sein Programm der letzten Wochen runter. Cooler Spielaufbau, Ballkontrolle und auf die richtige Chance wartend. Keine überhasteten Aktionen. Wirkt manchmal ein wenig fad, aber genau so gewinnt man diese engen Spiele. Die Ecken waren an diesem Abend wieder mal alles andere als perfekt. Als Franck Ribery dann in der 74. Minute die Ecke trat, schlug ich die Hände über dem Kopf zusammen, aufgrund der Art der Ausführung - sehr hoch, Ball lange in der Luft. "Vorher immer zu kurz, jetzt zu weit" dachte ich.

gaffel_03

Doch dann steht da ein Herr Robben in Bestform an der Strafraumgrenze. Er trifft den Ball ideal und versenkt ihn grandios im Tor von ManU. Traumtor. Und die ganze Kneipe jubelt! Wenn man nach dem Spiel davon liest, dass Robben eigentlich kurz vorher ausgewechselt werden sollte, er aber noch um ein paar Minuten Spielzeit beim Trainer bat. Wie gemalt.

Heute abend geht's gegen Leverkusen. Je nachdem wie Schalke spielt, muss da ein Sieg her. Und sollte das gelingen, so wird Bayern wohl Meister werden. Sagt jedenfalls van Gaal. Ich hoffe er hat Recht.

← Zurück

blog comments powered by Disqus